music & entertainment support blog (if u want the english version, pls click at the google translate button left side)
music & entertainment support blog (if u want the english version, pls click at the google translate button left side)
© BIZZTI Foto by Fluxshoot

BIZZTI

1. Wie ist dein Künstlername?
Mein Name ist BIZZTI.

2. Wie bist du auf den Namen gekommen?
Ich war eine längere Zeit inhaftiert und hab viel Texte geschrieben, hab viel nachgedacht und überlegt wie ich das alles mit der Musik am besten angehe und kam zu dem Entschluss, dass ich Business machen will und die Zeit in der Haft positiv nutzen möchte.

Somit ist mir Bizzti in den Sinn gekommen, also im Rap die Abkürzung für Business BIZZ und für Time TI. BIZZTI !

3. Welche Art von Musik machst du?
Ich mache deutschsprachigen Rap.
Durch meine Vergangenheit und dem was ich erlebe ist die Rapart oft hart, aber ruhigere Töne kann ich auch an den Tag legen.
Wobei ich letzteres nicht gerne mache.

4. Welche Richtung inspiriert dich und beeinflusst dich?
Ich bin anders als die meisten mit 2Pac oder Eminem mit Sido, Fler und dem Berliner Untergrund aufgewachsen und höre auch noch heute fast nur deutschsprachigen Rap.
Am meisten beeinflusst mich Fler mit seiner Musik, weil meine Vergangenheit seiner gleicht und ich dieses kompromisslose mag, einfach zu sagen was man denkt auch wenn man Leute damit verletzen könnte.
Mittlerweile höre ich aber auch hier und da englische Sachen, wobei ich da mehr auf die Beats und den Style achte als auf die Texte.

5. Wie bist du zur Musik gekommen?
Zur Musik bin ich 2005 durch ehemalige Freunde gekommen die älter waren und gerappt haben.
Ich wollte einfach cool sein und jemanden darstellen wie die großen Rapper.
2007 hab ich mit einem Mp3player meinen ersten Track aufgenommen und dann hab ich durch Heim und Psychiatrie Unterbringungen immer mehr Input bekommen und habe diesen auf Papier gebracht.
Im Heim hab ich hier und da auch Schläge kassiert und weil ich mich wegen meinem schmächtigen Körperbau nicht wirklich wehren konnte, habe ich dann den Frust auf dem Papier ausgelassen und diese Leute dann so gefickt.
Dazu kommt, dass ich im Heim und im Knast abends oft Langeweile hatte und dann schrieb man einfach Seite für Seite und entwickelte sich so lyrisch immer weiter.
Inzwischen habe ich aus vielem gelernt und möchte mein erlebtes einfach nur auf Papier bringen und mein Geld damit verdienen.

6. Wie lange machst du schon Musik?
Musik selber mache ich seit Ende 2007, aber richtig professionell, sodass man sich überlegt was man im Internet postet, an Tracks veröffentlicht, übers Image nachdenken und Fotoshootings erst seit meiner Entlassung aus der Haft, die am 10.10.2014 war.
Seit dem habe ich mir etwas aufgebaut und bin weiterhin dabei das ganze größer zu gestalten.

7. Wen möchtest du mit deiner Musik erreichen?
Jeden der sich in meinen Texten widerspiegeln kann und jeden der / die auf Rap steht oder die die Leute die ich überzeugen kann, dass das was ich mache mit Herz, Leidenschaft, Ehrlichkeit und Fleiß passiert.

8. Schreibst du deine Texte selbst und baust die Beats?
Meine Texte schreibe ich alle selber.
Beats habe ich früher aus Rapper.in genommen, aber Mittlerweile produzieren Leute wie Beatlabor, Checco oder mein momentaner Hauptproduzent DK42BEATZ die Beats.

9. Wie heißt deine FB Like Seite (mit Link)?
http://www.facebook.com/BIZZTIofficial

10. Hast du schon Releases? Wenn ja wo bekommt man die (Link)?
In YouTube einfach BIZZTI eingeben oder bei ITunes BIZZTI eingeben.

11. Hattest du schon live Auftritte?
Meine ersten 4 Auftritte hatte ich während meiner Haft im Rahmen eines Musikprojekt innerhalb der JVA.
Inzwischen bin ich fester Bestandteil der "Listen Up" Veranstaltungen, die von Metaphysics, einem Mitglied der Söhne Mannheims ins Leben gerufen wurde und trete in Zukunft mehrmals in JVA's auf.

Vielen Dank, dass du mitgemacht hast und ich wünsche dir ganz viel Erfolg in der Zukunft!!

You can change the language here... Hier kannst du die Sprache ändern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicky Berlin 2017