music & entertainment support blog (if u want the english version, pls click at the google translate button left side)
music & entertainment support blog (if u want the english version, pls click at the google translate button left side)
© Checan

Checan

1. Wie ist dein Künstlername?

Checan

 

2. Wie bist du auf den Namen gekommen?

Eher durch einen Zufall. Ich stolperte über das Wort "checan" im Zusammenhang mit einem ausgestorbenen Stamm, aus dem Norden Perus. In Ihrer Sprache bedeutete es "Liebe in der Kunst" und ich fand die Bedeutung so passend, besonders wenn man sich die Freiheit rausnimmt, es einfach zu "Liebe zur Kunst" umzuinterpretieren, dass ich das Wort gleich übernahm.

 

3. Welche Art von Musik machst du?

R'n'B (Rap 'n' Blues)…Das umschreibt es am treffendsten, da ich Spass am singen habe, aber zu gerne rappe, um damit aufzuhören & manchmal mische ich diese beiden Stile dann einfach. Die prinzipielle Grundstimmung würde ich als entspannt und positiv beschreiben, auch wenn manche Themen als solche, es nicht immer plakativ widerspiegeln.

 

4. Welche Richtung inspiriert dich und beeinflusst dich?

Hauptsächlich guter alter Soul und der Sound der 90er, ob Rap, Soul oder G-Funk. Manchmal aber auch Salsa, Reggaeton, Jazz, Rock oder aktuelle Tracks, egal ob hart oder soft. Ich beziehe meine Inspiration aus guter Musik und die lässt sich weder in Zeiträumen noch in festen Genres einkreisen…es sei denn, man ist extrem ignorant.

 

5. Wie bist du zur Musik gekommen?

Durch die Hip-Hop-Szene anfang der 90er. Ich hörte zwar schon Rap, aber erst meine erste Jam, mit allem was dazu gehört (DJs, MCs, B-Boys und Writern - Battles und Bombings), weckte in mir den Drang, etwas aktiv zu diesem Lebensstil beizutragen.

 

6. Wie lange machst du schon Musik?

Vom ersten Beat an, bis heute gerechnet: 22 Jahre.

 

7. Wen möchtest du mit deiner Musik erreichen?

Menschen wie mich, die reflektiert, ehrlich und reif mit der Bandbreite des Lebens umgehen, ohne Liebe als naive Schwäche zu werten. Grade Menschen, die ihren Alltag dankbar meistern, auch wenn es zu oft nicht leicht ist. Menschen die allen Gegebenheiten zum Trotz, die Stärke besitzen, das beste aus ihrer Situation zu machen, anstatt Sündenböcke zu suchen und den ganzen Tag rumzuheulen. Einfach unbestechliche, starke und gute Seelen, die gute Musik zu schätzen wissen.

 

8. Schreibst du deine Texte selbst und baust die Beats?

Korrekt. Ich will künftig aber auch mal mit anderen zusammenarbeiten, was Beats betrifft, einfach weil ich es interessant finde, was bei manchen Konstellationen so entsteht. Gerade in der Vergangenheit, kamen auf diese Weise ziemlich einzigartige Beats zustande, wie ich sie künftig auch gerne nutzen würde. Textlich bleib ich bei mir selbst, denn ich kann ja keinen anderen schreiben lassen, was mir durch den Kopf geht. Meine Musik ist halt meine Musik - da hat die Feder eines anderen nichts verloren.

 

9. Wie heißt deine FB Like Seite (Link)?

www.facebook.com/Checan030

 

10. Hast du schon Releases? Wenn ja wo bekommt man die (Link)?

Ich habe mich ja lange Zeit vom Mic zurückgezogen, um den Schwerpunkt auf Produktion und Support zu verlagern, aber als ich so langsam wieder ans Mic schlich, habe ich tatsächlich ein paar Tracks aufgenommen, a. weil ich Bock hatte und b. um mich stilistisch neu zu finden.

Dazu gehört auch die Free-EP "Schritt Eins" von 2012, die ich bewusst so genannt habe, weil es zum einen, der erste Schritt in die Richtung meines jetzigen Stils ist und zum anderen, mein erstes Solo-Projekt nach Jahren war.

"Schritt Eins" und vereinzelte Tracks findet man unter: soundcloud.com/checan030

 

11. Hattest du schon live Auftritte?

Ohne Ende. Meistens zwar nur als Backup oder Gastkünstler neben meinem Partner DVO, aber die Erfahrung sollte reichen, um auf der Bühne nicht in Ohnmacht zu fallen. haha!

Vielen Dank, dass du mitgemacht hast und ich wünsche dir ganz viel Erfolg in der Zukunft!!

You can change the language here... Hier kannst du die Sprache ändern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicky Berlin 2017