music & entertainment support blog (if u want the english version, pls click at the google translate button left side)
music & entertainment support blog (if u want the english version, pls click at the google translate button left side)
© Ephraim Juda

Ephraim Juda

1. Wie ist dein Künstlername?

Ephraim Juda

 

2. Wie bist du auf den Namen gekommen?

Ich hab‘ ihn mithilfe eines Freundes ausgewählt. Er meinte er passt gut zu mir. Klanglich wie inhaltlich.

 

3. Welche Art von Musik machst du?

Pop, Hiphop, Reggae, Songwriter, Beat Musik

 

4. Welche Richtung inspiriert dich und beeinflusst dich?

Pop, Songwriter, Hiphop, Reggae, Folk… Alles was sich gut anfühlt und gute Texte hat.

 

5. Wie bist du zur Musik gekommen?

`Nen Nachbarn als 6 - jähriger eine Etage über der Wohnung meiner Eltern Gitarre spielen gehört. Ab zum Gitarrenunterricht und von da an ging's immer weiter.

 

6. Wie lange machst du schon Musik?

Über 20 Jahre. Professional circa acht Jahre.

 

7. Wen möchtest du mit deiner Musik erreichen?

Alle Menschen die sich angesprochen fühlen. Also theoretisch jeden! Ich denke aber ich erreiche die, die gern über sich selbst und ihren Platz im Leben nachdenken, die aufmerksam verfolgen was um sie herum passiert, oder einfach locker lassen und tanzen wollen.

 

8. Schreibst du deine Texte selbst und baust die Beats?

Texte schreibe ich selbst, jap. Arrangieren und komponieren mache ich zusammen mit meiner Band. Wer was macht und in welchem Umfang ist von Song zu Song aber unterschiedlich.

 

9. Wie heißt deine FB Like Seite (Link)?

Fb.com/ephraimjuda

 

10. Hast du schon Releases? Wenn ja wo bekommt man die (Link)?

Ja, mein Album „Coming Home“ und die EP “One Way Or Another”. Und daneben noch zahlreiche Songs auf Compilations und Riddim CDs.

 

11. Hattest du schon live Auftritte?

Ja, jede Menge.

 

Vielen Dank, dass du mitgemacht hast und ich wünsche dir ganz viel Erfolg in der Zukunft!!

You can change the language here... Hier kannst du die Sprache ändern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicky Berlin 2017